Lebenshilfe durch schamanische Rituale

Lebenshilfe durch schamanische Rituale

Du fühlst dich seit einiger Zeit müde und abgespannt, hast deine gewohnte Vitalität verloren und fühlst dich dem täglichen Stress nicht mehr gewachsen? Dein Partner hat dich verlassen und du hast seitdem das Gefühl von Unvollständigkeit und Leere?

Vielleicht hast du auch durch den Verlust eines lieben Menschen dein inneres Gleichgewicht verloren oder du leidest immer noch an einer traumatischen Erfahrung, die du durch einen Unfall oder eine Operation gemacht hast. Du fühlst dich ständig unwohl und krank und die Schulmedizin findet keine Erklärung hierfür.

Wenn jetzt noch hinzukommt dass sich bestimmte Gegebenheiten wie ein roter Faden durch dein Leben ziehen – z. B. gelingt es dir einfach nicht, den richtigen Partner zu finden, alles was du anfängst endet im Chaos und du bist ständig vom Pech verfolgt – dann ist es offensichtlich, dass dein Energiefeld aus vielfältigen Gründen nicht oder nicht mehr mit dem Energiefeld des göttlichen Universums im Einklang steht.

In diesem Fall wird es höchste Zeit, dass du dir Hilfe bei einem der Schamanen von GabeGottes suchst. Diese vermögen es durch die Gnade ihrer seherischen Begabung und dem Beherrschen schamanischer Rituale dein Energiefeld wieder zu harmonisieren. Als Ergebnis wirst du wieder ein fröhlicher, positiver und unbeschwerter Mensch sein und vieler deiner Probleme sind wie ausgelöscht. Seien dieses Erkrankungen, seien es Streitereien und Konflikte aller Art, seien es nicht nachvollziehbare Verhaltensweisen oder unverständliche Gefühlsausbrüche. Auch deine Suche nach einem Partner der zu dir passt und der dich so liebt wie du bist, wird von Erfolg gekrönt sein.

Der Kreislauf deines ewigen „Pechvogel-Sein“ wird beendet und du wirst wieder die oder der du einmal warst – ein Mensch voll Lebensfreude, Energie und positiver Ausstrahlung. Alles dieses wird durch die schamanische Begabung und das schamanische Wissen unserer Seher möglich.

Was ist ein Schamane?

Schamanismus ist in seiner Verbindung mit den göttlichen Kräften der Natur die älteste Form der Spiritualität. Nach den überlieferten Mythen sibirischer und zentralasiatischer Urvölker sollen sie bereits vor über hunderttausend Jahren gewirkt haben; die ältesten belegten Nachweise finden sich in über 20.000 Jahre alten Höhlenzeichnungen.

Aufgrund seiner besonderen Veranlagung hat ein Schamane die Fähigkeit, in einem Trancezustand eine direkte persönliche Verbindung mit Geistern der Zwischenwelt aufzunehmen um Krankheiten zu heilen, in die Zukunft zu schauen, bei der Jagd zu helfen, die Natur zu beeinflussen und Übel abzuwehren. Die Kontaktaufnahme erfolgt im Rahmen einer schamanischen Reise. So weiß ein Schamane, dass alles in der Natur eine Seele hat und alles Leben der Erde hinter dem materiellen Gewand ein energetisches trägt, mit dem er in Verbindung treten kann.

Während dieser Reise ist er in der Lage mit den Geistern der Zwischenwelt zu kommunizieren und von diesen Hinweise zu erhalten die er zum Wohle der Menschen einsetzt. Auch versucht er Verbindung mit den Ahnen der Hilfesuchenden aufzunehmen, damit auch diese hilfreich zur Seite stehen. Oft begegnet er auf seiner Reise auch dem jeweiligen Krafttier des hilfesuchenden Menschen. Krafttiere sind Geistwesen in Tiergestalt, spirituelle Begleiter und Seelengefährten von Menschen, denen sie in schwierigen Situationen beistehen.

Der Weg in die eigene Mitte ist kein Gang, der aus einzelnen meßbaren Schritten besteht, sondern ein plötzliches Sich-Vorfinden in der Vertikalachse des Daseins: in dem, was der Schamanismus als Weltenbaum bezeichnet und das Yoga als spiralförmige Emporbewegung der Kundalinischlange um die Wirbelsäule beschreibt.

Besondere schamanische Rituale

Den meisten Menschen sind Schamanen durch ihre Rituale bekannt. Zu diesen gehören rituelle Gesänge und magische Musik, Tänze, Trommeln und Mantren genauso wie auch die Verbrennung von Zweigen und das Werfen von Wurzeln und Knochen und eine Reihe anderer ritueller Hilfsmittel. Was für einen Außenstehenden und Nichteingeweihten oftmals so aussieht, als rufe ein Schamane mit diesen Ritualen die Geister und Elemente der Zwischenwelt an, benutzt er, um sich selbst damit in den notwendigen Trancezustand zu versetzen und sich auf die schamanische Reise begeben zu können.

Die moderne Wissenschaft räumt dabei den Perkussionsinstrumente eine wichtige Rolle zu. Als solche werden Schlaginstrumente und Schlagzeuge bezeichnet. Die meisten Perkussionsinstrumente stammen aus Ostasien, Afrika und Südamerika, wo sie seit Jahrtausenden eng mit den Lebensgewohnheiten der Völker und mit ihren Mythen verbunden sind. Nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen produzieren zum Beispiel monotone Trommelklänge Theta Wellen im menschlichen Gehirn, also elektrische Gehirnaktivitäten mit einer Frequenz von 4-7,5 Hz. Gehirnwellen im Theta-Bereich ermöglichen den Zugang zu unbewussten Gedanken und können zu einem Trancezustand führen.

Schamanische Hilfe über Telefon

Die Seher und Heiler von GabeGottes haben sich das schamanische Wissen aus mehreren Jahrtausenden angeeignet und begeben sich regelmäßig auf schamanische Reisen, um den vielen Anrufern bei einer Vielzahl von Problemen helfen zu können. Da es sich bei den Sehern allesamt um spirituelle Meister handelt, die durch ihre gottgegebene Begabung des Sehens in der Lage sind sich selbst in einen speziellen Trancezustand zu versetzen, benötigen sie für diese Reise keine besonderen Rituale. Auch sind sie in der Lage, über Telefon das Energiefeld des Anrufers zu spüren und dieses mit auf ihre Reise zu nehmen.

Von Nöten sind aber eine genaue Problemschilderung sowie astrologische Angaben wie Geburtsdatum und Geburtsort, um nicht nur mit den feinstofflichen Wesen der Zwischenwelt, sondern auch mit dem Krafttier des Anrufers in Verbindung treten zu können. Am Ende vermögen es die Seher und Heiler von GabeGottes das bereinigte Energiefeld telefonisch zurück zu dem Anrufer fließen zu lassen, das sich dann schützend um ihn legt und alle Missstände beseitigt.

Dieser telefonische Rückfluss, den nur ganz wenige Seher und Heiler zustande bringen können, ist dadurch möglich, weil es für die Energiefelder des gesamten Universums weder materielle noch zeitliche Hindernisse gibt.