Pandorabox - Kartenlegen

Die Büchse der Pandora

DDu fühlst dich, als wenn jemand die Büchse der Pandora über dich ausgeschüttet hätte! Was meinen wir damit? Du fühlst dich allein gelassen und ausgeschlossen, hast den Eindruck, dass du für die anderen nichts mehr wert bist. Niemand scheint sich für dich zu interessieren, niemand will wissen wie es dir geht und was du gerade machst. Während andere sich freuen, fühlst du dich als nicht zugehörig. Vielleicht hast du keinen Partner oder dein Partner hat dich verlassen. Es ist schon so lange her, seit du glücklich warst, unbeschwert lachen konntest und fröhlich warst. Was verbleibt, sind nur Erinnerungen.

Jetzt hast du Sehnsucht nach Nähe und Liebe, aber es scheint niemanden zu geben, bei dem du diese spüren kannst. Liegt dieses daran, dass du schon viele Enttäuschungen mit Menschen erlebt hast? Daran, dass du Menschen nicht mehr vertrauen kannst und Angst hast, Nähe zuzulassen? Oder einfach daran, dass jemand die Büchse der Pandora geöffnet hat und dich dann alleine in ihrer Nähe gelassen hat? Lies hierzu einmal die Geschichte der Pandora und du wirst verstehen, warum du dich so einsam fühlst. Aber du wirst danach auch verstehen, warum und wie wir dir helfen können.

Die Büchse der Pandora

In der griechischen Mythologie war nicht Eva die erste Frau, sondern Pandora. Sie wurde von Hephaistos, dem Gott des Feuers und der Metallkünste (auch als Schmied bekannt) im Auftrag des Göttervaters Zeus aus Lehm geschaffen. Um sie verführerisch zu gestalten, statteten sie die Götter des Olymps mit vielerlei Gaben wie Schönheit, musikalischem Talent und Geschicklichkeit aus, aber auch mit Neugier und Übermut. Über dieses hinaus schenkte ihr Aphrodite, die Göttin der Liebe, ein verführerisches Lächeln und Athena, die Göttin der Kunst und Weisheit, schmückte sie mit Blumen. Hermes, der nicht nur Götterbote war, sondern auch Gott der Redekunst, verlieh ihr eine verzaubernde Sprache. Sie war so vollkommen ausgestattet, dass Hermes ihr den Namen Pandora gab, was so viel wie „die Allbeschenkte“ heißt. So wurde Pandora zu einer strahlenden Sonne des goldenen Zeitalters des Glücks und des Frohsinns, in dem die damalige Menschheit lebte. Was die Menschen aber nicht wussten war, dass Hephaistos Pandora nur schaffen musste, damit Zeus Rache an Prometheus und damit auch an der Menschheit nehmen konnte.

Rache dafür, dass Prometheus das Feuer aus dem Olymp stahl, um es der Menschheit zu schenken. Daher musste Hephaistos nicht nur Pandora erschaffen, sondern auch eine Büchse. Diese enthielt alle Plagen und alles Übel der Welt, aber auch die Hoffnung. Um sein Werk zu vollenden, befahl Zeus dem Götterboten Hermes, sowohl Pandora als auch die Büchse zu Epimetheus, dem Bruder des Prometheus, zu bringen und ihm beides als Geschenk zu überreichen. Prometheus, dessen Namen „der vorher Bedenkende“ bedeutet, warnte seinen Bruder Epimetheus, dessen Namen der „nachher Bedenkende“ bedeutet, Geschenke des Zeus anzunehmen, denn solche hatten sich schon allzu oft als zweiseitiges Schwert erwiesen. Epimetheus aber ignorierte die Warnungen seines Bruders und nahm Pandora zu sich an seine Seite. Auch nahm er das Geschenk der Büchse an. Pandora aber öffnete die Büchse und alle darin enthaltenen Plagen kamen in die Welt. Bevor aber auch die Hoffnung aus der Büchse entweichen konnte, wurde sie wieder geschlossen. Damit war das „goldene Zeitalter“ der Menschheit vorbei.

Neue Hoffnung

Es ist aus dem, was man heute aus der griechischen Mythologie weiß, nicht ganz gesichert, ob es wirklich Pandora war, die die Büchse geöffnet hat oder vielleicht doch Epimetheus selbst. Dieses würde dann auch dem Sündenfall der Bibel entsprechen, zu dem man durchaus Parallelen ziehen kann. Auch schließt man nicht ganz aus, dass die Büchse noch ein zweites Mal geöffnet wurde, damit auch die Hoffnung in die Welt kommen konnte. Was aber gesichert ist, dass wir von dem Portal Gabe Gottes symbolisch die Büchse der Pandora ein zweites Mal öffnen können, um dir damit wieder die Hoffnung zurückzugeben. Die Hoffnung auf ein glückliches Leben, die Hoffnung auf ein unbeschwertes Lachen und vielleicht auch die Hoffnung auf einen lieben oder geliebten Menschen an deiner Seite.

Verständnis und Ausweg

Wenn du das Gefühl hast, dass die Büchse der Pandora seit einiger Zeit ganz allein über deinem Kopf entleert wird, dann rufe uns an. Du stehst damit nicht alleine, denn viele Menschen befinden sich in der gleichen Situation und wenden sich mit ihren Problemen und Sorgen telefonisch an unsere erfahrenen und sensitiven Lebensberater. Diese bringen sowohl Kompetenz und Erfahrung mit, als auch ein großes Maß an Empathie und Einfühlungsvermögen. Sie hören dir zu und vermögen es, dir mit viel Verständnis für deine persönliche Situation ein Weg aus deiner Krise zu zeigen.

Wir lassen dich nicht allein

Insbesondere den Menschen, die aus dem Gleichgewicht geraten sind und nach einem Weg suchen, wieder innere Stabilität und damit auch Glück und Zufriedenheit zu finden, stehen unsere erfahrenen Lebensberater hilfreich zur Seite. Als eine Vereinigung von Freunden, deren außerordentliche Begabung es ist, zu helfen, haben wir in unserem Kreis von Philanthropen auch eine Reihe von Menschen, die in der Lage sind, den Schleier der Zukunft in als Orakel ein wenig zu lüften. Durch ihre außerordentliche und selten anzufindende Begabung spüren und fühlen diese die negativen Erlebnisse in der Vergangenheit, welche die Gegenwart und damit die augenblickliche Situation der Ratsuchenden beeinflussen. Dieses, in Verbindung mit den Instrumenten, die unseren Beraterinnen und Berater an die Hand gegeben sind, helfen sie dir, deine Zukunft in deine Hand zu nehmen und dir damit auch zu helfen, dein Leben wieder genießen zu können.

Wir verschließen die Büchse der Pandora

Wir nehmen deine Probleme ernst, hören dir zu und zeigen dir einen Weg aus deiner Krise. Wer auch immer die Büchse der Pandora über dich ausgeschüttet hat, wir verschließen diese wieder und geben nur der Hoffnung eine Chance.