7-Stufige Seiltechnik für Deine Astralreise

7-Stufige Seiltechnik für Deine Astralreise

Menschen praktizieren seit Jahrhunderten Astralprojektionen. Sie wurden von den alten Ägyptern und Griechen als eine Methode beschrieben, Erfahrungen jenseits unseres physischen Reiches zu machen.

Unser Bewusstsein kennt keine Grenzen, es ist für die Erforschung bestimmt und wir als Menschen besitzen einen Astralkörper , um genau das zu tun. Indem du dein Bewusstsein auf einen anderen Ort in der Zeit projizierst, kannst du eine außerkörperliche Erfahrung machen und Orte besuchen, die deine kühnsten Träume übersteigen.

Um etwas mehr über die Astralprojektion zu lernen, haben wir uns die Seiltechnik von Clinical Hypnotherapist, Steve G. Jones angeschaut .

Wenn du völlig neu in der Astralprojektion bist, ist diese Methode ein völlig sicherer Weg. Entspannen Sie sich, behalten Sie einen klaren Kopf und wissen Sie, dass Sie immer die volle Kontrolle haben. Wenn Sie in Ihren Körper zurückkehren wollen, müssen Sie nur darüber nachdenken.

Diese besondere Technik wurde von Robert Bruce entwickelt.

7-Stufige Seiltechnik für Deine Astralreise

Die 7-Stufen der Astralreise

Schritt 1: Entspanne Dich

Entspanne den Geist und Körper. Dabei kannst du wählen, zu meditieren oder eine Reihe von sehr tiefen Atemzügen durchzuführen. Rein und raus, immer sehr langsam. Stelle dabei sicher, dass du tief einatmest und dass deine Atemzüge nicht zu flach sind.

Wenn Du eine gute Körperentspannungsmeditation kennst, dann verwende diese gerne. Wenn nicht, kannst Du auch die Muskeln anspannen und sie einzeln wieder lockern. Arbeite dich dabei von den Zehen bis zur Spitze des Kopfes.

Schritt 2: Versetze Dich in einen hypnotischen Zustand

Wenn Du dich völlig entspannst fühlst, musst du als nächstes in einen hypnotischen Zustand eintreten, in dem der Verstand am Rande des Schlafes ist aber nicht weiter. Nun lege Dich hin und konzentriere dich auf ein Objekt. Fokussiere es solange, bis es sich auch mit geschlossenen Augen perfekt visualisieren lässt.

Schritt 3: Begebe Dich in einen tieferen Zustand der Entspannung

Jetzt ist es Zeit für einen tieferen Entspannungszustand. Deine Augen sind immer noch geschlossen und du visualisierst immer noch dein gewähltes Objekt. Aber jetzt siehst du dich mit geschlossenen Augen um. Blick in dabie auch die Dunkelheit.

Nach einer Weile kannst Du Lichtmuster über den Augen tanzen sehen. Ignoriere sie einfach und sie werden verschwinden. Sobald sie verschwinden, bist Du in einen tieferen Zustand der Entspannung eingetreten. Dabei wirst Du so entspannt sein, dass Du dir des physischen Körpers nicht mehr bewusst bist. Sobald Du dieses Level erreicht hast, ist es Zeit für Schritt 4.

Schritt 4: Gehe in einen Zustand der Schwingungen ein

Dies ist der wichtigste Schritt. Dabei trittst Du in einen Zustand der Schwingung ein. Dieser Zustand kann länger dauern, wenn Du die Astralreise das erste Mal machst. Wenn du anfängst, die Schwingungen zu spüren, hat dein Astralkörper begonnen, deinen physischen Körper zu verlassen. Bestätige dies einfach und spüre die Vibrationen.

Schritt 5: Kontrolliere die Vibrationen

Konzentriere dich auf die Schwingungen, während Du durch deinen Körper wanderst. Benutze deine Willenskraft, kontrolliere sie mit deinem Verstand. Wenn Du sie fühlst, versuche die Frequenz der Wellen zu kontrollieren und sie zu stoppen und zu starten. Sobald Du die Frequenz änderst und sicher bist, dass Du sie bei Bedarf aktivieren kannst, bist Du für Schritt 6 bereit.

Schritt 6: Stelle Dir das Seil vor

Hier wirst Du die Kontrolle und Willenskraft ausüben. Stelle Dir vor, dass ein langes Seil direkt über dir hängt. Ohne deine Augen zu öffnen oder deinen physischen Körper zu bewegen, stell Dir vor, dass du bis zum Seil reichst.

Sobald Du das Seil festhalten kannst, bringe die Hand zurück in Ihren physischen Körper, verlangsame die Vibrationen und beende die Sitzung. Nachdem du völlig wach geworden bist, gehe zu Schritt 7.

Schritt 7: Spülen und wiederholen - jetzt machen wir den ganzen Körper

Jetzt, wo du eine Teiltrennung gemacht hast, bist du bereit, den ganzen Körper auszuprobieren. Wiederhole die vorherigen 6 Schritte, aber diesmal nicht mit nur einer Hand. Stelle Dir vor, die andere Hand würde aus Deinem physischen Körper kommen und nach dem Seil greifen. Lege dabei langsam die Hand über das Seil, als ob Du dich selbst hochziehen würdest.

Du kannst Dich an diesem Punkt ein wenig schwindlig fühlen und die Vibrationen werden mit einer höheren Frequenz summen. Oft fühlen sich die Menschen hier gelähmt oder schrumpfen in ihren physischen Körper zurück. Konzentriere dich aber darauf, am Seil entlang zu klettern. Nicht aufhören, bis Du Selbsttrennung aus dem gesamt Körper fühlen kannst.

Endlich bist du frei! Du wirst feststellen, dass Du an diesem Punkt über deinem Körper schwebst.