Zigeunerkarten legen lassen

Das Keltische Kreuz legen lassen

Das Keltische Kreuz offenbart wichtige Lebensaspekte und ist ein beliebtes Legesystem. Ob mit Lenormandkarten, Tarotkarten oder Zigeunerkarten, das Keltische Kreuz gibt es in verschiedenen Legesystemen. Es ist das Symbol für Ewigkeit und der Spiegel für unser Schicksal. Wenn Sie sich mit dem Keltischen Kreuz die Karten legen lassen, können Sie Fragen zu allen Lebensbereichen stellen.

Auf diese Weise erhalten Sie Antworten zu Themen, die Ihnen auf der Seele liegen und lernen, Situationen besser einzuschätzen. Mithilfe des Keltischen Kreuzes werden Zukunftstrends und neue Einsichten aufgezeigt.

Was bedeutet das Keltische Kreuz?

Das Keltische Kreuz ist eine Hommage an die Geschichte. Es gehört zu den ältesten irischen Symbolzeichen. Heutzutage übt das Keltische Kreuz eine große Faszination auf die Menschheit aus und ist umgeben von einer mystischen Aura. Das Balkenkreuz wird überwiegend aus Stein hergestellt und enthält einen verlängerten Stützbalken. Der Ring ist das essenzielles Element und windet sich um den Balkenschnittpunkt. Das Keltische Kreuz steht für die Vollkommenheit der göttlichen Schöpfung.

Keltisches Kreuz Tarot Legesystem



Welche Kartendecks beinhalten das Keltische Kreuz?

Das Keltische Kreuz stammt aus uralten Zeiten und ist ein viel verwendetes Legesystem. Es steht für eine bestimmte Lebenssituation und deren Entwicklung. Die Position der Karten haben eine spezielle Bedeutung. Das erste Kreuz bildet das Zentrum und symbolisiert das jeweilige Thema, um das es geht. Wenn Sie sich das Keltische Kreuz mit Tarotkarten legen lassen, erhalten Sie hilfreiche Antworten auf ein unmittelbar bevorstehendes Ereignis und über dessen Ausgang. Bei dem beliebten Legesystem erhalten Fragende häufig überraschende Antworten, denn das Keltische Kreuz kennt das Thema und weiß, was Ihnen auf der Seele liegt.

Sich selbst nur Freude zu machen, macht keine Freude. Freude macht nur Freude, wenn sie geteilt wird.

Keltisches Kreuz weltweit geschätzt?

Das Keltische Kreuz findet weltweit Anerkennung und gehört zu den ältesten Legesystemen. Es ist hervorragend zum Erkennen von Zusammenhängen, zur Problemanalyse und zur Beantwortung von allgemeinen Fragen geeignet. Das Keltische Kreuz kann mit vier, sechs oder zehn Karten gelegt werden. Wenn beispielsweise sechs Lenormandkarten gelegt werden, symbolisiert das in erster Linie unsere Ansichten, Emotionen und Gedanken.

Gleichzeitig repräsentiert es die verbindenden Energien des Kosmischen mit dem Materiellen. Für eine ausführliche Analyse sollte Sie einen professionellen Kartenleger beauftragen. Dieser wird Sie auch darüber beraten, ob das Keltische Kreuz für Ihre Fragestellung geeignet ist. Das Keltische Kreuz können sich auch am Telefon legen lassen - spirituelle Fähigkeiten sind an keinen Ort gebunden.

Keltisches Kreuz Beim keltischen Kreuz handelt es sich um eines er populärsten Legesystem beim Legen vor Wahrsagekarten. Vor allem bei Lenormand- Tarot- und Klipper Karten wird dieses Legesystem verwendet. Dabei werden intuitiv Karten gezogen und nach einem speziellen Muster ausgelegt. Jede Karte hat dann entsprechend ihrer Stelle, an die sie gelegt wurde, eine ganz besondere Bedeutung. Außerdem steht sie auch immer in Beziehung zu den anderen Karten, die ebenfalls gelegt wurden. So lässt sich also immer wieder neu eine spezielle Kartenkonstellation auslegen und natürlich dann auch deuten. Das keltische Kreuz ist dabei neben dem kleinen Kreuz ein echter Lege-Klassiker. Es handelt sich dabei möglicherwiese nicht nur um eines der bekanntesten, sondern auch um das älteste Legesystem, das man kennt. Wie wird das keltische Kreuz gelegt? Zehn Karten aus dem jeweiligen Deck werden nach einem vorgegebenen Schema ausgelegt. Auf der linken Seite sind dies 6 Karten, wobei sich die erste und die zweite Karte überlappen und die Karte Nummer drei, vier, fünf und sechs darum angeordnet sind. Auf der rechten Seite liegen von unten nach oben die Karten sieben, acht, neun und zehn.

Die erste Karte symbolisiert, um was es geht, also das Thema, das dich gerade beschäftigt. Es zeigt dir sozusagen die Ausgangssituaiton an.

Die zweite Karte, die um 90° versetzt auf die erste gelegt wird, durchkreuzt diese sozusagen. Dies können sowohl förderliche als auch hinderliche Ereignisse zu diesem Thema sein.

Die dritte Karte steht für dein rationales Ich – wie fühlst du ich dabei, was denkst du dabei?

Die vierte Karte zeigt dir hingegen deine unbewussten Gefühle zu diesem Thema an.

Die fünfte Karte zeigt an, wie die Situation bisher, also in der Vergangenheit, war.

Die sechste Karte gibt dementsprechend Auskunft darüber, wie es in der nahen Zukunft mit genau diesem Thema weitergehen wird.

Die siebte Karte symbolisiert deine Fragestellung bzw. deine Einstellung zu der ganzen Sache.

Die achte Karte soll symbolisieren, unter welchem Einfluss die Sache steht: wie sehen es anderen Menschen, wie reagiert dein Umfeld drauf?

Die neunte Karte steht für deine Erwartungen und Befürchtungen und last but not least

die Karte Nummer zehn zeigt dir, wohin das ganze führen soll - also kurz gesagt das Ergebnis.

Wofür ist das keltische Kreuz gut geeignet? Das keltische Kreuz wird vor allem dann gerne gelegt, wenn du an einem Wendepunkt deines Lebens angekommen bist und nicht weiter weißt. Aber auch in bestimmten Situationen, wo du gerne wissen möchtest, wie du in Bezug auf ein Problem stehst oder wenn du wissen möchtest, was dir das neue Jahr so bringt, kann das Auslegen des keltischen Kreuzes sinnvoll sein.

Folgende Kartensysteme eignen sich für das Kartenlegen mit dem Keltischen Kreuz: