Jaque Chevalier

Jaque Chevalier*

online

Wie ich Euch direkt helfe

Hallo, liebe Anrufenden, du hast große Sorgen und ich fühle extrem mit Dir. Sobald ich deine Stimme höre, kann ich alles fühlen was mit Dir oder Deinem Herzensmenschen nicht stimmt.

Hören was dein Schmerz ist. Bei der Liebe ist es so, dass man kaum noch Luft bekommt. Schwere Last auf einem liegt die einen erdrückt. Nicht weiß ob man weinen oder lachen oder tanzen soll. Nicht mehr aufstehen wollen. So ein Unverständnis, weil man alles versucht hat und trotzdem allein gelassen wird. Wann kommt der Herzensmensch wieder, kommt er überhaupt, diese Ungewissheit tut so unendlich weh. Alleine sein ohne diese Liebe, so unverständlich so beängstigend.

Tränen die in einem über das Herz laufen und nicht enden wollen. Sich schmutzig und gelähmt fühlen. Aber nicht aufgeben wollen. Ja. Nicht aufgeben. Kämpfen wenn es der Richtige ist. Lass es uns herausfinden.

Ich höre in dich hinein, in Ihn hinein, fühlen was Ihr fühlt. Ich helfe dir zu verstehen und deinen Herzensmenschen zu öffnen, seine Liebe zuzulassen, sie zu erkennen wie wichtig ihr seid. Die Blockade oder den Dämon zu bekämpfen.

Telefon:

Gabegottes aus der Schweiz anrufen  0901-070965 CHF 2.98/Min.
Gabegottes aus Deutschland anrufen  0900-3388337 EUR 2.99/Min.

In ➦ kostenlosen Ritualen das Gleichgewicht wiederherzustellen. Ich bin für euch da und wir schaffen das.

Jaque Chevalier

1969 in Australien mit meiner Mutter


Jaque Chevalier

1970 in Singapur mit meiner Mutter

Jaque Chevalier

1973 mit meiner Mutter

Jaque Chevalier

1974 Marokko mit meiner Mutter

Jaque Chevalier

2017 auf dem Weg nach Luzern

Der Liebesexperte

Was ich für Begabungen habe:

Ich bin ein spirituelles, intuitives, kartenlegendes Medium - Stufe 21.

Seit über 38 Jahren helfe ich medial und intuitiv Menschen aus allen Lebenssituationen heraus ins Positive. Hier gehört auch ganz stark dessen Fernheilung, Rituale, Liebesorakel, Engelmedium, Hellsehen, Leibe und Beziehung sowie Energieübertragung, Blockadenlösung und Pendeln mit dazu. Jedes der einzelnen, angegebenen Begabungen ist ein Ganzes aus meiner Gabe.

Ein Medium der Stufe 21 ist wissend der Gabe, der Macht die uns in diesem Universum verbindet. Gleichwohl ob hier oder auf der anderen Seite unserer Vorstellungskraft. Die Freude, die Neugier und mein Herz und meine Seele freuen sich auf dich.

Beim Verschmelzen unserer Energien werden Kräfte verbunden, die elementar die Basis jedes positiven hervorheben und unterstützen werden. Wir wollen alles schaffen und gemeinsam den Weg beschreiten und für uns gewinnen.

Ich werde dir eine völlig neue Erfahrung zu Teil werden lassen, die all deine Vorstellungen und Wünsche positiv beeinflussen lassen wird. Ich brenne darauf mit dir, mit euch, zu sprechen. Eure Stimmen zu fassen und eine fantastische Zeit zu haben.

Biografie:

geboren am 07.09.1965 in Paris als Sohn von Vater Clement Chevalier, Herzchirurg und Mutter Monika Chevalier geborene Müller deutscher Abstammung und Hebamme im privaten Dienst.

Vom Sternzeichen her Jungfrau.

1969 flüchtete meine Mutter mit mir nach Australien, da mein Vater Sie misshandelte und ständig betrog. In Australien lebten wir aus Angst vor Verfolgung meines gewalttätigen Vaters bei den eingeborenen Aborigines und fuhren 22.000 Meilen in einem alten Holden Kombi von Stamm zu Stamm. Dort lernten wir die alten Mythen und erwarben ein grosses Wissen an Heilmethoden, energetischen Kräften und Deutungen, die jeder in sich abrufen kann, wenn er die Gabe hat.

Erfahrungen eines bewegten Lebens

Nach Jahren der Flucht kehrten wir Anfang der 70-er Jahre zurück nach Deutschland zu Verwanden meiner Mutter. Nach nur kurzem Aufenthalt flohen wir zu einer Freundin nach Mazedonien die eine Bekannte meines Großvaters war. Sie hatten sich im 2. Weltkrieg kennengelernt. Dessen Mitbewohnerin Baba Wanga war auch als Großmutter Wanga, das Medium, bekannt.

Hier wohnten wir 1 Jahr und lernten die Tiefen der Vorhersehung der erblindeten Wanga. Von dort ging es nach Portugal 1974, wo wir in die Revolte einbezogen wurden. Dann nach Spanien, Marokko und die Schweiz. Immer auf der Flucht vor meinem Vater, der nur eines im Sinn hatte, meine Mutter loswerden und mich zu sich nehmen in der Urgewalt seiner Triebe. Von 1976-1984 folgen einige Jahre in Köln. Nach australischer Tradition gibt es eine Art Pandora Box in Form eines Erdloches in dem man schlechte Energie in Gute umwandeln kann oder Sie vollständig beseitigen kann. Aus unserer großen Lehre in den 60-er und 70-er Jahren folgte das Ritual 1974.

1975 verstarb mein Vater an einem Herzinfarkt bei einem Akt mit einer minderjährigen Marokkanerin. So folgt die Gerechtigkeit doch immer wieder auf dem Fuß. In den folgenden Jahren, auch während meiner Schulzeit, half ich immer mehr Menschen deren Probleme zu bewältigen. Lebte zeitweise in La Palma Kanarische Inseln, Mallorca, Schweiz, USA und Indien.

Bis Peter Gabriel mich anrief und mir viele Fragen stellte. Sich die Karten legen ließ, um zu erfahren, wie stark ich sei. Peter Gabriel Amorth war einer der stärksten Exorzisten der in einer großen päpstlichen Vereinigung dem Bösen stets die Brust zeigte und uns, meine Freunde und mich, zum grausamen Kampf gegen das Böse aufrief.

Leider verstarb Amorth 2016 im Alter von 90 Jahren. Wir hingegen hatten nach vielen Gesprächen und Treffen beschlossen, uns zusammen zu tun und den Guten zu helfen und dem Schlechten eine Wandlung wiederfahren zu lassen.
Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.
Hallo Jaque, ich bin so glücklich das du mir helfen konntest. Ich habe das Glück wieder gefunden weil du mir mir den Weg aus der Dunkelheit gezeigt hast. Ich bin so glücklich das dein Medium mir helfen konnte. Ich weißt nicht was ich ohne dich gemacht hätte.

Hallo Jaque. U we öppis wo für mi wichtig chönnt si würdsch energetisch mitbercho chönntmers säge? De möchte i mi de o mau chönne erkenntlech zeig.

Lieber Jacques, so viel Glück, so viel Licht, seit wir telefoniert haben. Es ist ein Wunder. Stell Dir vor: Ich habe gleich am nächsten Tag die Beziehung zu diesem Mann beendet. Das hätte ich nie für möglich gehalten. Danke, dass Du und die Karten mir die Augen geöffnet haben. Dieser Mann hätte mich nicht nur finanziell ausgenutzt. Es stimmte auch, dass er nicht nur eine andere hatte. Es waren drei, wie ich mittlerweile herausgefunden habe. Ich wollte oder konnte es nicht sehen. Ich habe sogar den Mut gehabt, die anderen Frauen vor ihm zu warnen. Aber das ist nur die eine Seite des Wunders. Die andere ist noch viel tiefer und ist immer noch ein warmer Strahl in meinem Herzen: Ich habe mit Deiner Hilfe zum ersten Mal mein Schweigen überwunden und nicht mehr nur alles erduldet. Was Du in Deinen Karten gesehen hast und in Deinem fühlendem Geist über mich erfahren hast, hat mich umgehauen. Du hast mir das Muster aufgezeigt, in dem ich mich immer bewegt habe. Schon als Kind habe ich die Misshandlungen durch meinen Stiefvater lieber still erduldet, als mich zu wehren, aus Angst meine Familie zu verlieren. Dass ich darüber gleich bei unserem ersten Gespräch überhaupt sprechen konnte, ist ein Wunder. Über 30 Jahre habe ich geschwiegen. Damit ist jetzt Schluss. Meine Freundin hatte mir zwar schon davon erzählt, dass es eine ganz wundervolle Begegnung sein kann, mit Euch zu sprechen und dass ich es doch einmal versuchen soll, aber ich war schon ziemlich skeptisch. Ich hab auch eine Weile gebraucht, bis ich Eure Seite besucht habe. Ich weiß nicht genau, warum ich ausgerechnet Dich angerufen habe. Eigentlich wollte ich mit einer Frau sprechen, aber ich habe sofort ein Vertrauen zu Dir und Deinen Fähigkeiten gespürt. Du würdest wohl sagen, dass da schon mein Herzgeist zu mir gesprochen hat. Auch was mein Ehe anging hast Du mir geholfen, endlich klar zu sehen. Dieser Mann hatte mich nicht verdient. Ich bin dankbar für meine Kinder, die ich sehr liebe. Aber jetzt stehen sie schon für sich und müssen verstehen, dass ich ein eigenständiger Mensch bin, die ihren Weg geht. Ich kann nur für andere etwas sein, wenn ich mir selbst wertvoll bin und mich liebe, so wie ich bin. Du hast gleich gespürt, dass ich doch einige Zweifel und Hemmungen hatte Dich anzurufen. Aber je mehr Du mich ermuntert hast zu reden, durch Dein Zuhören und durch die unglaubliche Wahrheit der Karten, umso mehr begann dieses warme Gefühl in mir. Du hast gesagt, ein langer Weg beginnt mit einem Schritt. Und den habe ich jetzt gemacht. Bisher hatte ich immer das Gefühl, alles dreht sich im Kreis und ich kann nichts tun. Jetzt sage ich zu mir selbst: Du schaffst das, Du hältst durch. Und ich weiß, wenn ich Hilfe brauche, bist Du an meiner Seite und ich kann Dich einfach anrufen und mit Dir sprechen. Lieber Jacques Danke für Deine Zeit, Deine spirituelle Energie, Deine Liebe und Dein Licht. Danke für Deine Freundschaft Sandra aus Winterthur

Hallo Jacques, Mir geht es tatsächlich viel besser, seit ich Deinem Rat gefolgt bin. Ich gehe jetzt alle zwei Tage mindestens eine halbe Stunde schwimmen und viel spazieren. Ich bin noch sehr vorsichtig, aber merke jetzt schon, dass mir das sehr gut tut. Ich nehme viel weniger Tabletten und kann seit langer Zeit mal wieder durchschlafen. Ich muss zugeben, dass ich sehr skeptisch war, als ich Dich angerufen habe. Aber jetzt weiß ich um die fantastische Wirkung Deiner Gabe. Danke, dass Du sie allen zuteil werden lässt. Ich wünsche Dir und allen anderen der Pagode alles Gute. Ihr seid Klasse. Marianne 56 Bern

Hallo Jacques, ich wollte Dir nur danken und erzählen, was gestern passiert ist. Ich fühlte mich schon seit unserem Gespräch viel besser und habe nicht mehr so viel Grübeln müssen, warum sie mich verlassen hat. Nach dem Ritual hatte ich das Gefühl einer großen Klarheit, dass ich sie gehen lassen muss. Du hast gesagt, wenn man jemanden gehen lässt und er kommt zurück, hat man ihn für immer. Ehrlich gesagt, war ich ziemlich skeptisch. Immerhin ist sie ausgezogen und wollte die Scheidung. Und jetzt kommt es. Gestern hat sie mich zum ersten Mal angerufen und will mit mir über alles reden und dass sie vielleicht einen Fehler gemacht hat. Jacques, ich danke Dir sehr und werde Dir nächste Woche berichten. Ganz herzlich