Channeling am Telefon - Jenseitskontakte

Channeling am Telefon - Jenseitskontakte Schweiz

Wir freuen uns, dass wir dich auf unsere Seite "Channeln", begrĂŒĂŸen dĂŒrfen. Dieses umso mehr, weil du dich damit in den großen Kreis unserer Anrufer einreihst, denen sich unsere Seher als Medium zur VerfĂŒgung gestellt haben und die uns seither als Freunde betrachten. Freunde deswegen, weil unsere Seher nicht nur das Leben der Anrufer in positive Bahnen gelenkt haben, sondern dabei auch mit einem großen VerstĂ€ndnis auf alle Fragen und Probleme eingegangen sind – und dieser mit der ihnen eigenen SensitivitĂ€t. So möchtest vielleicht auch du von Engeln, die dir hilfreich zur Seite stehen, erfahren

  • ob deine Partnerwahl die Richtige ist
  • ob dein Partner dich wirklich liebt und dir treu ist
  • ob du wieder gesund wirst
  • ob und wie du deine finanziellen Probleme lösen kannst
  • wie du aus deiner mentalen und emotionalen Sackgasse wieder herausfindest.

DarĂŒberhinaus möchtest du deinen persönlichen Schutzengel bitten dir zu helfen, endlich zur Ruhe zu kommen und dir bei allen deinen Problemen hilfreich zur Seite zu stehen.

Vielleicht möchtest du aber auch

  • mit einem lieben Verstorbenen sprechen, den du so sehr vermisst
  • von deinen Ahnen wichtige Botschaften erhalten, die dein Karma betreffen
  • mit Geistwesen der Zwischenwelt in Kontakt treten, die deine Chakra-Blockaden lösen
  • mit deinem verstorbenen treuen Hund oder deiner sĂŒĂŸen Katze einen Jenseitskontakt aufnehmen.

Oder wie viele unserer Anrufern durch das Channeln den Schleier der Zukunft ein wenig lĂŒften und erfahren, wie sich deine persönliche, familiĂ€re und berufliche Zukunft gestaltet wie zum Beispiel

  • ob und wann du einen Partner findest
  • ob dich dieser Partner so lieben wird, wie du bist
  • ob du zusammen mit deinem Partner alt wirst
  • ob du deinen Job behĂ€ltst oder einen neuen findest
  • ob sich dein Wunsch nach einem Kind erfĂŒllen wird

oder vieles andere mehr.

Hilfreich hierfĂŒr sind auch andere meditative Kontaktaufnahmen durch Runen, Tarotkarten oder Lenormandkarten, Pendel, Kristallkugeln und andere. Den Begriff Channeln gibt es bereits seit hunderten von Jahren. Personen, die diese Methode einsetzen, werden als Channel-Medien bezeichnet. Höhere Geisteswesen treten durch die Medien mit dieser Welt in Verbindung und geben AuskĂŒnfte. Man unterscheidet hierbei zwischen zwei Verfahren: Bei dem ersten Verfahren ĂŒbermittelt das Medium die erhaltenen Botschaften indirekt und berichtet nur von der ihm ĂŒbergebenen Nachricht. Dabei kann es dazu kommen, das sein Verstand Teile der Mitteilungen falsch oder nicht ĂŒbermittelt.
Sei, wie du willst, namenloses Jenseits - bleibt mir nur dieses mein Selbst getreu! Sei, wie du willst, wenn ich nur mich selbst mit hinĂŒbernehme!
Bei dem zweiten Verfahren wird dem Geisteswesen der Körper vom Medium zur VerfĂŒgung gestellt und das Geisteswesen schlĂŒpft wĂ€hrend der Sitzung in den Körper hinein. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Informationen unverfĂ€lscht ĂŒbermittelt werden.

Kontakt mit Verstorbenen im Jenseits aufnehmen

Wir sind dein Medium fĂŒr Jenseitskontakte

Leider hast du selbst keine Möglichkeit, mit Engeln, Lichtwesen oder auch mit deinen Ahnen direkt in Kontakt zu treten. Ein solches vermögen nur Menschen, die ĂŒber eine große seherische Gabe verfĂŒgen und durch ihre meditative FĂ€higkeit in der Lage sind, mit dem Energiefeld des Universums in Einklang zu treten. Zu diesen – ganz wenige Menschen – gehören unsere Seher und Heiler von GabeGottes. Sie nutzen dabei die Energieströme um sich mit ihrer Hilfe einen Eintritt in die feinstoffliche Welt zu verschaffen. In dieser Welt können unsere Seher mit Engeln, Lichtwesen und anderen feinstofflichen Körpern in Kontakt treten und deren Energieströme in sich fließen lassen.

Anschließend stellen sie sich dir als Medium in der Form zur VerfĂŒgung, als sie die Botschaften die sie empfangen, an dich weiter geben. Das heißt mit anderen Worten: unsere Seher und Heiler versetzen sich selbst in Trance und bauen in dieser einen Kanal (engl.: channel) als Verbindung zu der feinstofflichen Welt auf. Dabei können unsere Seher in zweifacher Hinsicht als Medium fĂŒr dich tĂ€tig werden: entweder stellen sie dem Geistwesen ihren Körper zur VerfĂŒgung, in den das Geistwesen dann hineinschlĂŒpft oder sie ĂŒbermitteln die Botschaften indirekt. Welche der beiden Varianten sinnvoll sind, hĂ€ngt sowohl von der Bereitschaft des jeweiligen Geistwesens ab als auch von dem, was du wissen möchtest. Aber unabhĂ€ngig davon - sobald unsere Seher diesen Kontakt hergestellt haben kannst du an unsere Seher alle deine Fragen stellen.

Dieses kann auch ohne weiteres telefonisch erfolgen, da es fĂŒr die Energieströme des Universums weder Zeit noch Raum gibt. Hinzu kommt, dass durch die Frequenzen des Telefons die Energieströme noch verstĂ€rkt werden.

Vorsicht vor falschen Sehern und Scharlatanen

Du bist fasziniert oder positiv von den Möglichkeiten angetan, die sich dir durch ein Channeling eröffnen? Und dazu noch telefonisch? Gerne geben wir dir noch einen kleinen Überblick ĂŒber die Geschichte des Channels. Vorab aber der wichtige Hinweis fĂŒr dich, dass ein Channeling, fĂŒr unsere Anrufer ungefĂ€hrlich ist. Zwar ist im Allgemeinen höchste Vorsicht geboten, wenn versucht wird, Jenseitskontakte durch ein Medium herzustellen, aber dieses betrifft nur diejenigen, die sich an falsche Seher gewandt haben, von denen es leider allzu viele gibt. Durch deren Unkenntnis oder Halbwissen wurde schon viel Schaden angerichtet. Allzu viele Scharlatane tĂ€uschen einen Jenseitskontakt auch nur vor. Wirkliche Seher wie die von GabeGottes sind nicht nur absolute spirituelle Meister sondern sehen ihre seherische Begabung als ein Geschenk an, mit dem sie anderen Menschen helfen können.

Geschichte des Channeling

Channeling ist als bestimmte Form des Empfangens und Übermittelns von Botschaften oder Visionen schon fast so alt wie die Menschheit selbst. So versetzten sich nicht nur die Schamamen der frĂŒheren Jahrtausend in einen Trancezustand um Botschaften aus der Geisterwelt zu erhalten, die sie dann an ihr Volk weitergaben, sondern auch die Druiden und MedizinmĂ€nner lĂ€ngst versunkener Kulturen. Selbst das berĂŒhmte Orakel von Delphi war nichts anderes als eine bestimmte Form des Channels. Diejenigen, die der Kunst des Channeling mĂ€chtig waren, galten als hoch angesehen und wurden entsprechend verehrt. Dieser Status ist dann in den spĂ€teren Jahrtausenden verloren gegangen. Eine unrĂŒhmliche Rolle spielte dabei die Kirche im Mittelalter, die das Channeln als Hexerei und schwarze Magie ansah und die AusĂŒbenden entsprechend verfolgte. Und diese ungeachtet, dass selbst im Alten Testament das Channel im positiven Sinne beschrieben wird.

So heißt es im 2. Buch Mose, Kapitel 3 und 4, dass Gott zu Mose aus einem brennenden Dornbusch heraus gesprochen hat. Ähnliches ist auch aus anderen Religionen bekannt. Herausgelöst aus dem Bann der Kirche wurde das Channeln dann erst wieder im Zeitalter der AufklĂ€rung, das mit der französischen Revolution begann und ĂŒber hundert Jahre andauerte.

In dieser Zeit begann der Kampf gegen Vorurteile und die Hinwendung zu den Naturwissenschaften. So konnten auch Persönlichkeiten wie Wolfgang Amadeus Mozart oder selbst Johann Wolfgang von Goethe, Teile ihrer inspirierte KreativitĂ€t unbehelligt auf Channeling zurĂŒckfĂŒhren. Allerdings wussten auch die damaligen Naturwissenschaften nicht, dass die Kommunikation mit Geisterwesen ausschließlich durch Nutzung der Energiefelder des Universums möglich ist. Ein solches Wissen nahm erst mit Albert Einstein und spĂ€ter mit Stephen Hawking seinen Anfang. SpĂ€testens bei einem Besuch des europĂ€ischen Forschungszentrums CERN bei Genf dĂŒrfte auch dem Letzten klar werden, dass das Universum nichts anderes darstellt als Energie. – wenn auch zum grĂ¶ĂŸten Teil aus der sogenannten "dunklen Energie", von der nicht wenige annehmen, dass es sich um die feinstoffliche Energie der Zwischenwelt handelt. Abschließend muss aber noch erwĂ€hnt werden, dass die Begriffsbezeichnungen "Channeln" bzw. "Channeling" erst um 1950 von der Amerikanerin Jane Roberts geprĂ€gt wurde, die nach eigenen Angaben Kontakt zu einem Geistwesen namens Seth aufgenommen hatte und darĂŒber mehrere BĂŒcher (GesprĂ€che mit Seth) geschrieben hat. Vorher wurde fĂŒr das Channeln der Begriff "Mediumismus" verwendet.

Wir helfen dir beim Jenseitskontakt

Aber egal welche Begriffsbezeichnung verwendet wird Àndert dieses nichts daran, dass unser Seher und Heiler dir helfen können wenn du Worte an deinen persönlichen Schutzengel richten möchtest

  • Hilfe von Schutzgeistern benötigst, um innere Blockaden zu lösen
  • unausgesprochene Worte an eine verstorbenen Partner richten willst
  • wissen willst, wie sich deine Zukunft gestaltet
  • du dein persönliches GlĂŒck finden oder wiederfinden möchtest
  • dein inneres Gleichgewicht wieder herstellen möchtest

  • und vieles andere, was deinen Lebensweg positiv beeinflusst.

    Channeln? Zögere nicht, uns anzurufen

    Zögere also nicht uns anzurufen um Antworten auf alle deine Fragen zu bekommen und die Hilfe von den Geistwesen zu erhalten, die deinen Lebensweg entweder wieder zum Guten wenden oder ihn bereichern. Da wir wissen, wie wichtig das auch fĂŒr dich ist, sind wir 24 Stunden fĂŒr dich erreichbar. FĂŒr die Energie des Universums und damit fĂŒr die Wesen der Zwischenwelt gibt es keine Zeit, eine solche Dimension gibt es nur fĂŒr Menschen.

    Da wir aber als deine wahren Freunde möchten, dass du alles GlĂŒck der Welt findest, kennen auch wir fĂŒr dich keine Zeitschranken.